Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

In unserem Juli-Newsletter berichten wir wieder über viele spannende Themen. Es geht unter Anderem um das neue Naturland-Förderprogramm und die neue Antrags-App des Landes Schleswig-Holstein.

Viel Spaß beim Lesen.

Herzliche Grüße

Maraike Peters & Ida Herzberg

 

 

 
 
 

BIO und REGIONAL - Ein perfektes Paar

An dieser Stelle möchte das Netzwerk sich den Begriffen BIO und REGIONAL widmen. Natürlich sollte die erste Wahl, wo es möglich ist, auf regionale Produkte fallen. Aber bei all den Werbeslogans, Marketingstrategien und Logos kann der Blick für das Wesentliche schon einmal etwas außer Acht geraten. Der Begriff 'Region' ist weder gesetzlich geschützt noch genau definiert mehr lesen

 

 

Öko-Versuche Feldführung am 11.07.23

Die Landwirtschaftskammer lädt am 11. Juli gemeinsam mit dem Bioland e. V.SH HH MV Öko-Feldführung ein. Beginn ist um 13.00 Uhr. Treffpunkt ist vor der Versuchsstation im Sönke-Nissen-Koog (Sönke-Nissen-Koog 44, 25821 Reußenköge). Gezeigt werden die Sortenversuche zu den Öko-Sommerungen (Hafer und Sommerweizen). Im Anschluss erfolgt eine Besichtigung des Biobetriebes Ingwer Petersen, Desmerciereskoog 4, 25821 Reußenköge.

Autor: Gerd-Ullrich Krug

 

Antrags-App prüfen

Seit diesem Frühjahr gibt es zur Unterstützung des Antrags die App „profil Schleswig-Holstein“. Viele Betriebe nutzen die App bereits für den Nachweis der Kennarten. Die App wird jedoch auch für Aufträge an Landwirt:innen genutzt. So kann man über die App aufgefordert werden, die Mindesttätigkeit auf einer Fläche nachzuweisen, oder eine angegeben Kultur/Nutzung anzuzeigen. Dazu erhält man Aufträge innerhalb der App. Anders als bei vielen geläufigen Apps (z.B. Nachrichten, E-Mail) gibt es hier jedoch keine Benachrichtigung oder Pop-up aus der App. Betriebe müssen also regelmäßig aktiv die App öffnen und den Status prüfen. Wird ein Auftrag nicht erfüllt, wird ein Prüfer entsendet, der sich vor Ort ein Bild macht. Der Aufwand ist in dem Fall jedoch für beide Seiten höher und es sollten die Chancen der Digitalisierung genutzt werden.

Autor: Christian Odinga

 

Neues Naturland-Förderprogramm Artenvielfalt

Die Naturland-Beratung hat gemeinsam mit Naturschutzverbänden und Landwirt:innen hat ein neues Projekt zur Artenvielfalt auf Naturland-Betrieben entwickelt. Ziel ist es, Betriebe durch Fortbildungen und Beratungsangebote zu Biodiversitätsmaßnahmen zu motivieren. Zudem wird ein Leitfaden zu Naturschutzmaßnahmen erstellt. Eine digitale Datenerfassung ermöglicht die Messung der Biodiversitätsleistungen der Betriebe.

Mehr erfahren

 

Gemeinsam Boden gut machen

Bis zum 15. September 2023 können sich Bio-Betriebe für den Förderpreis des NABU-Projektes „Gemeinsam Boden gut machen“ bewerben. Teilnehmen können Landwirt*innen aus Deutschland, die an einer Umstellung auf Ökolandbau interessiert sind, beziehungsweise solche, die Unterstützung benötigen, um ihre ökologisch bewirtschaftete Fläche zu vergrößern.

Mehr erfahren

 
 
 
 

Die aktuellen Termine im Überblick