Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

wir hoffen Sie hatten angenehme Ostertage und konnten die Sonne genießen. Inzwischen macht der April seinem Namen wohl mal wieder alle Ehre und macht wettertechnisch so ein wenig, was er will. Aber das soll unseren Tatendrang nicht trüben. Es bewegt sich einiges. Über einige Themen möchten wir in unserem April-Newsletter berichten. Das Netzwerk war zu Besuch auf den Landesmitgliederversammlungen von Naturland und Bioland und hat nun eine Genussbotschafterin in seinen Reihen. Seien Sie gespannt.

Viel Spaß beim Lesen.

Herzliche Grüße

Maraike Peters & Ida Herzberg

 

 

 
 
 

Besuch der Landesmitgliederversammlungen von Naturland und Bioland

Auf den Mitgliederversammlungen der Öko-Anbauverbände Naturland und Bioland hat sich das Netzwerk mit aktuellen Projektinhalten vorgestellt. Es wurde über die laufenden Aktivitäten berichtet und aufmerksam gehorcht, bei welchen Themen sich das Netzwerk noch engagieren könnte. Gerade der Bereich der Außerhaus- und Gemeinschaftsverpflegung bewegt derzeit viele Gemüter. Diese Themenstellung traf auch hier auf großes Interesse, denn man sehe in dem Bereich der AHV viel Potential mit großer Hebelwirkung. Genau jetzt sei es sehr wichtig Erzeuger mit Abnehmern zusammen zu bringen und die Lücken in der Wertschöpfungskette zu schließen. Dafür ist ein reger Austausch mit den Akteuren sehr wichtig und dieser Austausch fand auf beiden Veranstaltungen statt. Das Netzwerk hat sich sehr gefreut über die Einladungen und kommt gern.

Weitere Informationen zu den Anbauverbänden unter Naturland und Bioland.

 

 

Wir sind Genussbotschafter - erfolgreicher Besuch der "Ich kann kochen" - Fortbildung der Sarah Wiener Stiftung

Im März hat das Netzwerk an der Online - Einstiegsfortbildung zum/zur GenussbotschafterIn im Rahmen der Initiative "Ich kann kochen" der Sarah-Wiener-Stiftung und der BARMER teilgenommen. Sarah Wiener ist EU-Abgeordnete, Köchin, Unternehmerin, Autorin, Bio-Landwirtin und Hobby-Imkerin. 2007 gründete sie die Sarah-Wiener-Stiftung. "Ihre Vision: weiterlesen

 

 

Die Öko-Klasse in Schleswig-Holstein

Foto: Domäne Fredeburg

Anna Nele Breden gehörte 2020 zu den ersten Absolventinnen der Öko-Klasse am BBZ Bad Segeberg. Die Öko-Klasse gibt es seit dem Schuljahr 2019/2020 an drei Standorten in Schleswig-Holstein: an den landwirtschaftlichen Berufsschulen in  Husum (Bredstedt), Rendsburg und Bad Segeberg. In den einzelnen Fächern wird mehrheitlich Wissen zum Ökolandbau und zur Vermarktung von ökologischen Erzeugnissen vermittelt. Regelmäßige Exkursionen zu Bio-Betrieben und praktische Übungen ergänzen den Unterricht. Die praktischen Abschlussprüfungen der Landwirtschaftskammer können auf einem ökologisch wirtschaftenden Betrieb stattfinden. Zum Interview

 

 

 

Studie der CAU Kiel: Kräuterreiche Fütterung erhöht Omega-3- und Omega-6 Fettsäuren in der Milch

Foto: R. Loges, Uni Kiel

Im Rahmen des Projektes „Öko-effiziente Weidemilcherzeugung“ haben Forschende der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Universität Newcastle (England) den Einfluss einer kräuterreichen Fütterung auf die Milchqualität untersucht. Dazu wurde das Fettsäuremuster der Milch von Jersey-Kühen, die auf Kleegrasmischungen weideten mit solchen, die mit Silage gefüttert wurden, verglichen. In den Milchproben der kräuterreich gefütterten Kühe wurden um 70 Prozent höhere Omega-3-Fettsäurengehalte festgestellt. Dabei sei auch ein engeres, für die menschliche Ernährung positiveres Verhältnis von Omega- zu Omega-3-Fettsäuren beobachtet worden.

Quelle: CAU Kiel

Mehr erfahren

 

Du hast Lust auf Ökolandbau und kommst ins dritte Ausbildungsjahr zur Landwirtin bzw. zum Landwirt?

Auch im kommenden Schuljahr 2023/2024 gibt es an der Berufsschule in Husum, dem Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal in Rendsburg und am Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg wieder eine spezielle Ökoklasse!

Damit bieten wir dir ein hochwertiges Berufsschulangebot im Bereich des Ökolandbaus. Mit dem Ökoklassenangebot fügt sich die schulische Ausbildung elegant in deine alltägliche Arbeit auf dem Ökobetrieb ein. Bei uns vertiefst du dein Wissen über die ökologische Wirtschaftsweise in allen Bereichen der Ökoproduktion.

Neben dem Ökounterricht in den Fächern Tierproduktion, Pflanzenbau und Wirtschaft und Politik finden regelmäßig Exkursionen zu ökologisch wirtschaftenden Betrieben und praktische Übungen statt. 

Die Abschlussprüfungen vor der Landwirtschaftskammer (LKSH) finden dann wahlweise auf einem ökologisch oder konventionellen wirtschaftenden Betrieb statt.

Mehr erfahren

 

Traineeprogramm Ökolandbau - Ausbildungsunternehmen gesucht

Bio-Unternehmen können sich bis zum 30. Juni 2023 als Ausbildungsunternehmen für das Traineeprogramm Ökolandbau bewerben.  Mehr erfahren

 

„Gemeinsam Boden gut machen“

Vom 1. April bis einschließlich zum 30. Juni 2023 können sich Landwirt:innen für den Förderpreis des NABU-Projektes "Gemeinsam Boden gut machen" bewerben. Es können umstellungswillige Landwirt:innen und bestehende Öko-Betriebe, die sich eine zusätzliche Unterstützung wünschen, teilnehmen.

Mehr erfahren

 

Fairpachten?

Das Projekt Fairpachten der NABU-Stiftung unterstützt Landeigentümer:innen, Kirchen und Kommunen, die sich für die Artenvielfalt engagieren möchten mit Hilfe eines kostenlosen und individuellen Beratungs- und Informationsangebotes. Eigentümer*innen von landwirtschaftlichen Flächen werden über die Möglichkeiten der Verpachtung und zum Beispiel auch zu Naturschutzauflagen beraten.

Weitere Informationen

 

 
 
 
 

Die aktuellen Termine im Überblick