17.02.2022 | 09:00 - 14:00

Bienen- und insektenfreundliche Landbewirtschaftung - Imker und Bauern im Austausch - Agrarförderung - Bienenernährung und extensive Bienenhaltungssysteme

Was können Landbewirtschafter*innen für eine größere Blütenvielfalt tun? Wie unterstützt die neue EU-Förderperiode Landwirt*innen, die über Blühstreifen, Brachen, Untersaaten etc. mehr tun wollen? Auch den Fragestellungen wie unsere Bienenernährung im Moment aussieht und was dies für die Biene bedeutet wird betrachtet. Ebenso wollen wir mit der Veranstaltung extensive Bienenhaltungssysteme vorstellen, die es ermöglichen, Bienen zurück auf die Höfe zu bringen.

 

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte
Gärtner/-innen, Obst- und Weinbauern/-bäuerinnen
Sonstige

 

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Forschungsring
Susanne Witt
Telefon: 04131 830 88 17
E-Mail: susanne.witt@demeter-im-norden.de