25.02.2022 | 09:00 - 16:00

GAP-Reform 2023 - Wie können ökologisch wirtschaftende Betriebe in Schleswig-Holstein reagieren?

Die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU wird ab 2023 neu gestaltet. Der für Deutschland maßgebende nationale Strategieplan ist bis zum 31.12.2021 an die EU zu melden.

Das eintägige Seminar soll speziell Öko-Betriebe in SH eine Orientierung bieten, womit zu rechnen ist und welche Reaktionsmöglichkeiten es gibt.

  • Mit welchen Prämienvolumen ist zukünftig zu kalkulieren?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es in der 1. und 2. Säule?
  • Welche Konditionalitäten/GLÖZ-Regeln sind zu beachten?
  • Wie steht es um die Kombinierbarkeit von Öko-Prämie und weiteren Programmen? Welche Eco-Schemes sind interessant?
  • Wie geht es mit dem Vertragsnaturschutz weiter?
  • Welche Fruchtfolgesysteme sind zu empfehlen?

Referent*innen: Björn Ortmanns, Enno Karstens, LKSH, u. a.

Teilnehmerzahl: 10 - 20

Teilnahmebetrag: gebührenfrei, nur Verpflegungskosten (für Gebührengruppe 1)

                             79 €/Person bzw. 106 €/Person inkl. Verpflegung (für Gebührengruppe 2)

                              genaue Informationen erhalten Sie bei der Landwirtschaftskammer SH

 

Veranstaltungsort

Landwirtschaftskammer SH
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg

Veranstalter

Landwirtschaftskammer SH
Anmeldung bis zum 15.02.2022
Landwirtschaftskammer
Tel.: 04331 9453-212
seminare@lksh.de

Dieses Seminar wird aus Mitteln der EU (ELER) und des Landes S-H (MELUND) gefördert.