10.06. 10:00 – 10.06.2024 15:00

WERTVOLL! - CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN DER BIO-KÄLBERVERMARKTUNG

Die Vermarktung des Fleisches von männlichen Nachkommen aus der Bio-Milchviehwirtschaft steht weiterhin vor großen Herausforderungen. Die Kosten für eine gute und artgerechte Kälberaufzucht müssen sich in den Erlösen der Vermarktung widerspiegeln. Die Bio-Kälberhaltung rückt zunehmend in den Fokus der Konsument:innen und die Anforderungen an die Landwirt:innen steigen in dem Bereich, wie beispielsweise der Wunsch nach kuhgebundener Kälberaufzucht. Um die Bio-Kälberaufzucht voranzubringen ist fachliches Know-How und die Entwicklung von angemessenen Vermarktungsstrategien nötig. Auf der Veranstaltung werden Strategien zur optimalen Mast als auch zur Vermarktung des Fleisches von männlichen Nachkommen aus der Milchrinderhaltung vorgestellt und den Praktiker:innen ein Raum für Austausch und Vernetzung geboten. Dr. Tony Krebs vom Thünen-Institut wird den aktuellen Ochsenmastversuch auf Grünland vorstellen und zu den bereits gewonnen Erkenntnissen der Ochsenmastversuche berichten.

Programm
10.00 Uh Begrüßung
10.15 – 11.45 Uhr Vorstellung der Versuche zum Thema Ochsenmast am Thünen-Institut (Dr. Tony Krebs, Thünen-Institut für Ökologischen Landbau)
11.45 – 12.30 Uhr Vermarktungspotenziale in der Milchrindermast (Daniel Bischoff, Bioland e.V. Herstellerberater)
12.30 – 13.30 Uhr Mittagessen (Selbstzahler)
13.30 – 14.45 Uhr Besichtigung des aktuellen Versuches
14.45 – 15.00 Uhr Abschluss und Evaluation

Veranstalter: Bioland e.V. Geschäftsstelle Rendsburg
Moderation: Daniel Bischoff (Bioland e.V.)
Teilnahmegebühr: keine, da diese Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖL) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖL befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmern getragen.

Zielgruppe: Erzeugung, Handel, Junge Leute, Verarbeitung

mehr lesen

Veranstaltungsort

Förderverein des Instituts für Ökologischen Landbau, Trenthorst e.V.
Trenthorst 32
23847 Westerau

Veranstalter

Bioland e.V. Geschäftsstelle Rendsburg