07.07.2022 | 10:00 - 15:00

Ökologische Bruderhahnaufzucht – Zweinutzungsrassen und Hybridlinien im Vergleich

Seit dem 1. Januar 2022 muss auf Öko-Betrieben zu jeder eingestallten Legehenne ein Bruderhahn aufgezogen werden. Die Mast der männlichen Tiere der Legehybriden ist jedoch eine große Herausforderung, da die Tiere über eine schlechte Futterverwertung verfügen und nur schlecht an Gewicht zunehmen. Die Bruderhahnaufzucht wird über die Hennen subventioniert, was sich in einem höheren Preis für die Eier niederschlägt.

Eine vielversprechende ökologische Alternative zu den herkömmlichen Legehybriden sind die Zweinutzungshühner der Ökologischen Tierzuchtgesellschaft (ÖTZ). Mit einer besseren Futterverwertung und einer besseren Mastleistung kann die Aufzucht der Geschwistertiere rentabler gestaltet werden.

Die Aufzucht der männlichen Tiere ist für spezialisierte Legehennenbetriebe oft nicht machbar, da nicht genügend Fläche/Stallkapazitäten vorhanden sind, die erforderliche Infrastruktur nicht gegeben ist oder der zusätzliche Arbeitsaufwand nicht leistbar ist. Abhilfe schaffen Kooperationen. Lorenz Ann führt einen Betrieb in Umstellung zum Ökolandbau und hat sich auf die Aufzucht von Bruderhähnen in direkter Kooperation mit Legehennenhaltern spezialisiert, einer davon ist Detlef Wiese. Dieser bewirtschaftet mit seinem Sohn Hinnerk einen Bioland-Betrieb mit Zweinutzungshühnern der ÖTZ.

Wir möchten Ihnen gerne eine praktische Möglichkeit zur Umsetzung der neuesten Anforderungen in der Geflügelhaltung näher bringen.

Alle interessierten Landwirtinnen und Landwirte, egal ob Bio oder konventionell, sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Sie und einen lebhaften Austausch.

Herzliche Grüße vom Netzwerk Ökolandbau SH und von Bioland SH-HH-MV e. V.

 

Programm

10:00 Uhr   Begrüßung und Vorstellungsrunde

10:10 Uhr   Anforderungen an die Öko-Geflügelhaltung im Hinblick auf die neue EU-Öko-VO

                  (Haltung, Fütterung, Bezugsmöglichkeiten)

                  Romana Holle, Fachberatung Geflügel, ÖKORING im Norden e. V.

11:00 Uhr   Praktikerbericht Bruderhahnaufzucht, Beispiel für eine spannende Kooperation

                   Lorenz Ann, Bio-Landwirt Schwerpunkt Bruderhahnaufzucht

                   Hinnerk Wiese, Bio-Landwirt Schwerpunkt Legehennen

11:45 Uhr   Mittagessen

12:30 Uhr   Betriebsbegehung

13:30 Uhr   Bruderhahnfleisch – Herausforderungen in der Verarbeitung und Vermarktung

                   Larissa Ochel, Bio-Handel Nordwest GmbH

                   Michael Voß, Bauckhof Klein Suestedt

14:30 Uhr   Diskussion und Abschluss

15:00 Uhr   Ende

 

Anmeldung: bis Mittwoch, 06.07.2022 18 Uhr an info@oekolandbau-sh.net oder unter 01517 2879452

Kosten: 17 € Verpflegungspauschale (Getränke, Mittagessen, Kaffee & Kuchen) sind vor Ort zu entrichten

 

Zur Einladung

 

Veranstaltungsort

Anns Biohof
Zum Mühlengrund 9
23869 Elmenhorst

Veranstalter

Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein & Bioland SH-HH-MV e. V.
Anmeldung bei:
Ida Herzberg: 01517 2879452; info@oekolandbau-sh.net
Christian Odinga: christian.odinga@bioland.de