2. Vorführung des "Farmdroid"-Feldroboters auf Leitbetrieb in Hardebek: Anmeldung bis zum 7.10.21

Foto: FARMDROID ApS

Das Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein und der ÖKORING im Norden e.V. laden gemeinsam zu einer Praxisveranstaltung ein: Der z.T. schon bekannte Feldroboter FarmDroid der Firma SEA, Sprakebüll soll in der Praxis auf einem Leitbetrieb des Netzwerkes Ökolandbau SH im Hackeinsatz bei Rote Bete und Zwiebeln vorgestellt und kritisch besprochen werden.


Wann: Freitag, 8.10.2021, 15:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Hofgemeinschaft Weide Hardebek, Hauptstr 32-24, 24616 Hardebek
Treffpunkt: geparkt wird gleich hinter der Feldeinfahrt
Kosten: kostenlos
Anmeldung: bis Donnerstag 7.10.2021, 18 Uhr an info@oekoring-sh.de oder 04331-333460


Derzeit laufen in Norddeutschland (meist Niedersachsen) bereits 30 FarmDroid Roboter. Für Betriebe oder auch Betriebsgemeinschaften mit ca. 20ha Gemüse kann eine Investition oder auch die Maschinenmiete interessant sein. Bisher kommt der FarmDroid u.a. bei Zuckerrüben, Rote Bete, Zwiebeln und Raps und zum Einsatz. Das Prinzip ist, dass die Kulturpflanze von dem Gerät ausgesät wird und dann auch schon vor dem Auflaufen gehackt wird. Der Roboter orientiert sich durch GPS Ortung und kann auf 2 cm genau hacken. Er soll bis zu 100 Akh/ha Handhacke ersetzen können. Wie das Gerät für Praktiker nutzbar ist und wie die Handhabung funktioniert, wollen wir bei der Veranstaltung am 8.10.2021 prüfen. Es sind am 21.9.2021 jeweils eine Parzelle Zwiebeln und eine Parzelle Rote Bete eingesät worden. Wir wollen sehen, wie der Roboter bis jetzt gearbeitet hat und ihn auch im Hackeinsatz sehen. Das Testfeld ist etwa 12x70m, jede Kultur wird ein eigenes Feld haben, da sonst keine unterschiedlichen Saatabstände realisiert werden können.
Wir freuen uns auf viele Interessierte und einen netten Austausch!

Viele Grüße vom ÖKORING und vom Netzwerk Ökolandbau SH

Corona: Die Veranstaltung findet ausschließlich unter freiem Himmel statt. Es gilt die 3G Regel (Teilnahme ist
nur mit einer abgeschlossenen Impfung, einer nachgewiesenen Genesung oder einem max. 24h alten, negativem
Corona-Test möglich). Der Abstand von 1,5 m ist jederzeit einzuhalten. Eine Teilnehmerliste zu Nachverfolgungszwecken wird vor Ort geführt.

Kosten: Es fallen keine Kosten an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine kleine Spende für Kaffee
und Kuchen ist hilfreich.

Ansprechpartner:
ÖKORING, Götz Daniel (01708028261), Malte Neuhaus (01786995407)
Netzwerk Ökolandbau SH, Ida Herzberg (0157-88137785)
Hofgemeinschaft Weide-Hardebek, Wolfgang Siller (04324-8827914)