Klee, Luzerne und ihre Gemenge erfolgreich anbauen und verwerten – das Demonstrationsnetzwerk KleeLuzPlus sucht Kooperationsbetriebe

Luzerne und Rotklee sowie ihre Mischungen mit Futtergräsern (Klee- und Luzernegras) sind wichtige Bausteine für eine nachhaltige und regionale Nutztierfütterung. Traditionell finden Klee- und Luzernegras in der Wiederkäuerfütterung Verwendung. Aber auch für viehlose oder vieharme Ackerbaubetriebe existieren mittlerweile gute Verwertungsmöglichkeiten: zum Beispiel die Vermarktung an Trocknungswerke zur Herstellung eiweißreicher Futtermittel für Monogastrier, Kooperationen mit Biogasanlagen oder die Nutzung als Nährstofflieferant im eigenen Betrieb. Ziel des bundesweiten Demonstrationsnetzwerks KleeLuzPlus ist es, den Anbau und die Nutzung von Luzerne und Rotklee in Deutschland zu unterstützen und auszuweiten. Hierfür werden modellhaft konventionelle und ökologische Wertschöpfungsketten aufgezeigt und der Wissensaustausch zwischen Praxis, Forschung und Beratung gefördert. Konventionell und ökologisch wirtschaftende Betriebsleiter*innen können sich auf Feld- bzw. Stalltagen, Vorträgen und Seminaren zum Anbau und der Verwertung von Luzerne und Rotklee informieren und ihre Erfahrungen austauschen.

Interessierte Betriebe gesucht!  Bitte melden bis spätestens 26.08.2019

Weitere Infos finden Sie im Anhang.